Mu­sik­schu­len öff­nen Kir­chen

Herrliche Klänge in großartigen Gemäuern: Das ist das perfekte Match, um die Aufmerksamkeit sowohl auf die Stars unserer Musikschulen als auch auf die sakralen Bauten als Zeugnisse unserer gemeinsamen Kultur- und Glaubensgeschichte(n) zu lenken. Brandenburgs „Musikschulen öffnen Kirchen“ und machen aus ihnen, mehr denn je, Orte der Begegnung, der Gemeinschaft und der Kultur.

Dr. Manja Schüle, Kulturministerin und Schirmherrin

Foto der Kulturministerin Brandenburgs Dr. Manja Schüle
© Karoline Wolf

In der Konzertreihe "Musikschulen öffnen Kirchen“ musizieren Ensembles, Solistinnen und Solisten aus den brandenburgischen Musikschulen um den Erhalt der Dorf- und Stadtkirchen ihrer Heimatorte. So wird eine Verbindung zwischen den schützenswerten kirchlichen Kulturdenkmälern und der musischen Nachwuchsförderung im Land Brandenburg geschaffen. Die Fördervereine der Kirchen umrahmen die Konzertnachmittage und bieten Kaffee und Kuchen, Kirchturmbesteigungen, Kirchenführungen oder Fachvorträgen an. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Die Besucher werden um Spenden für die Sanierung und den Erhalt der teilnehmenden Kirchen gebeten. Ins Leben gerufen wurde die Reihe im Jahr 2007 als Gemeinschaftsprojekt des Verbands der Musik- und Kunstschulen Brandenburg und des Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg.

Junge Musik in alten Kirchen

2024 bricht "Musikschulen öffnen Kirchen" alle Rekorde. Mit 85 Terminen präsentiert die Reihe eine noch nie dagewesene Fülle an Musikschulkonzerten.

Den offiziellen Auftakt machte die Junge Philharmonie Brandenburg mit einem Konzert in der Erlöserkirche Potsdam am 6. April 2024 und Werken von Beethoven, Prokofjew und Brahms.

Die nächsten Benefizkonzerte

14.06.
Marienkirche Freyenstein

Musikschulen öffnen Kirchen: "Barock bis Beatles"

Am 14. Juni 2024 um 19 Uhr findet ein Konzert mit Orgel und Blechbläserensemble der Kreismusikschule Ostprignitz-Ruppin in der Marienkirche Freyenstein statt.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für den Erhalt der Kirche wird gebeten.
Leitung: Harald Bölk, Orgel: Juliane Felsch-Grunow
Rahmenprogramm: Floh- und Kunstmarkt auf dem Kirchengelände

Marienkirche Freyenstein
Kirchstraße
16909 Wittstock, OT Freyenstein
Mitglieder der Jungen Philharmonie Brandenburg halten ihre Instrumente vor einer Kirche hoch, das Foto entstand nach dem Eröffnungskonzert von Musikschulen öffnen Kirchen in der Klosterkirche Guben im April 2022
15.06.
Dorfkirche Rüdnitz

Musikschulen öffnen Kirchen: "Sommerkonzert"

Am 15. Juni 2024 um 16 Uhr geben Schülerinnen und Schüler der Musikschule Barnim ein Konzert in der Dorfkirche Rüdnitz.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für neue Glocken wird gebeten.
Leitung: Erik Liro und Chris Rützel
Rahmenprogramm: ab 14.30 Uhr Kaffee, Kuchen und Kirchenführung

Dorfkirche Rüdnitz
Dorfstr.1
16321 Rüdnitz
Mitglieder der Jungen Philharmonie Brandenburg halten ihre Instrumente vor einer Kirche hoch, das Foto entstand nach dem Eröffnungskonzert von Musikschulen öffnen Kirchen in der Klosterkirche Guben im April 2022
15.06.
Festplatz Klein Eichen in Flecken Zechlin

Musikschulen öffnen Kirchen: "Summertime"

Am 15. Juni 2024 um 17 Uhr erklingen Standards aus Jazz, Soul und Funk mit „Big Brass“ der Kreismusikschule Ostprignitz-Ruppin und der LiHi-Bigband aus Bad Kreuznach auf dem Festplatz Klein Eichen in Flecken Zechlin. (Achtung: Ursprünglich sollte das Konzert um 18 Uhr in der Kirche Flecken Zechlin stattfinden)

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Erneuerung des Lichts und der Innenausstattung der Kirche Flecken Zechlin wird gebeten.
Leitung: Harald Bölk
Rahmenprogramm: Abendliches Buffett mit Gesprächen

Kirche Flecken Zechlin
Am Markt 6
16837 Flecken Zechlin
Mitglieder der Jungen Philharmonie Brandenburg halten ihre Instrumente vor einer Kirche hoch, das Foto entstand nach dem Eröffnungskonzert von Musikschulen öffnen Kirchen in der Klosterkirche Guben im April 2022
16.06.
Ev. Kirche Groß Gottschow

Musikschulen öffnen Kirchen: "Traditionelles Sommerfest"

Am 16. Juni 2024 um 15 Uhr gibt das Live Sound Orchester der Kreismusikschule Prignitz ein Konzert in der Ev. Kirche Groß Gottschow.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für den Erhalt des Glockenturms wird gebeten.
Leitung: Heiko Leu
Rahmenprogramm: Kaffee, Kuchen und kühle Getränken im Pfarrgarten

Ev. Kirche Groß Gottschow
Gottschower Dorfstr.
19339 Plattenburg
Mitglieder der Jungen Philharmonie Brandenburg halten ihre Instrumente vor einer Kirche hoch, das Foto entstand nach dem Eröffnungskonzert von Musikschulen öffnen Kirchen in der Klosterkirche Guben im April 2022
16.06.
Kirche Rohrbeck

Musikschulen öffnen Kirchen: "Sommerkonzert"

Am 16. Juni 2024 um 16 Uhr erklingt Musik aus verschiedenen Jahrhunderten mit Schülerinnen und Schülern der Musik- und Kunstschule Havelland in der Kirche Rohrbeck.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für den Erhalt des Kirchengebäudes wird gebeten.
Leitung: Antje Donner
Rahmenprogramm: Getränke in der Pause

Kirche Rohrbeck
Dorfstr. 6
14624 Dallgow-Döberitz OT Rohrbeck
Mitglieder der Jungen Philharmonie Brandenburg halten ihre Instrumente vor einer Kirche hoch, das Foto entstand nach dem Eröffnungskonzert von Musikschulen öffnen Kirchen in der Klosterkirche Guben im April 2022

Chro­nik

  • 2023
    72 Benefizkonzerte von Februar bis Dezember
    8.000 Besucher, Reinerlös: 26.500 EUR: 1.650 Mitwirkende
  • 2022
    65 Benefizkonzerte von April bis Dezember
    6.000 Besucher, Reinerlös: 23.500 EUR: 1.400 Mitwirkende
  • 2021
    28 Benefizkonzerte von Juni bis Oktober
    2.070 Besucher, Reinerlös: 8.370 EUR; 580 Mitwirkende
  • 2020
    12 Benefizkonzerte von Februar bis Dezember
    950 Besucher, Reinerlös: 4.200 EUR; 180 Mitwirkende
    Aufgrund der Pandemie konnten nur 12 von 70 geplanten Konzerten stattfinden. Mit großem Engagement organisierten die Kirchen und Musikschulen Wandelkonzerte, oder verlegten Konzerte kurzfristig nach draußen vor Gesundheitseinrichtungen und in Pfarrgärten.
  • 2019
    74 Benefizkonzerte von Februar bis Dezember
    7.000 Besucher, Reinerlös: 26.700 EUR; 1.750 Mitwirkende
  • 2018
    76 Benefizkonzerte von Februar bis Dezember
    7.200 Besucher, Reinerlös: 27.000 EUR; 1.650 Mitwirkende
  • 2017
    77 Benefizkonzerte von Januar bis Dezember
    8.000 Besucher, Reinerlös: 26.000 EUR; 2.000 Mitwirkende
  • 2016
    73 Benefizkonzerte von Januar bis Dezember
    6.500 Besucher, Reinerlös: 25.000 EUR; 1.600 Mitwirkende
  • 2015
    61 Benefizkonzerte von Januar bis Dezember
    5.200 Besucher, Reinerlös: 22.600 EUR; 1.700 Mitwirkende
  • 2014
    44 Benefizkonzerte zwischen Februar und Dezember
    5.100 Besucher – Erlös: 27.688 EUR – 1.240 Mitwirkende
  • 2013
    44 Benefizkonzerte zwischen Februar und Dezember
    4.600 Besucher - Erlös 15.560 EUR - 1.200 Mitwirkende
  • 2012
    50 Benefizkonzerte zwischen Februar und November
    5.500 Besucher - Erlös 22.166 EUR
  • 2011
    40 Benefizkonzerte zwischen Februar und Oktober
    4.100 Besucher - Erlös 15.880 EUR - 1.110 Mitwirkende
  • 2010
    35 Benefizkonzerte zwischen April und November
    4.500 Besucher - Erlös 21.660 EUR - 785 Mitwirkende
  • 2009
    22 Benefizkonzerte zwischen Mai und Oktober
    2.050 Besucher - Erlös 10.250 EUR - 650 Mitwirkende
  • 2008
    17 Benefizkonzerte zwischen Mai und Dezember
    3.500 Besucher - Erlös 12.000 EUR
  • 2007
    13 Benefizkonzerte zwischen Mai und Dezember
    Erlös 6.500 EUR - 600 Mitwirkende

Down­loads

Musikschulen öffnen Kirchen,

Unterlagen 2024

Für den Fortbestand der Konzertreihe "Musikschulen öffnen Kirchen" bemühen wir uns darum, weitere Förderer zu gewinnen. Dafür ist es notwendig, dass wir das Projekt umfassend dokumentieren. Bitte senden Sie uns direkt nach Abschluss Ihres Konzertes den ausgefüllten Auswertungsbogen zu. Wir benötigen alle Presseberichte und -veröffentlichungen sowie Fotos von den Konzerten der Reihe (inkl. Urheberrechtsangabe) und einige Angaben zum Erlös und zur Besucherzahl.

Nach Einsendung des Auswertungsbogens können die Musikschulen bis spätestens 8 Wochen nach dem Konzert die Mittelabforderung über die Aufwandsentschädigung stellen. Für Konzerte im November und Dezember gilt die Frist bis zum 20. Dezember des laufenden Jahres.

Ausklappen
Ausklappen

Ihre An­sprech­part­ne­rin:

Veranstaltet vom VdMK und dem Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg
Gefördert und präsentiert von: