Die Kunst des Unterrichtens. Wir entwickeln ein passgenaues Fortbildungsprogramm und richten das Licht auf die bewährte musik- und kunstpädagogische Lehre sowie Neues aus der Forschung.

Fort­bil­dun­gen für Lehr­kräf­te

Rund zwanzig Fortbildungen und regionale Fachtage veranstaltet der Verband der Musik- und Kunstschulen jedes Jahr. Die Lehrer-Fortbildungen richten sich an Lehrkräfte an Musik- und Kunstschulen. Methodisch-didaktische Themen, aktuelle instrumental- und vokalpädagogische Ansätze rund ums Unterrichten - für Anfänger bis zur Begabtenförderung - stehen auf dem Programm, um den Schülerinnen und Schülern einen zeitgemäßen und hoch qualifizierten Unterricht zu bieten,

Gefördert wird das Fortbildungsprogramm durch das Brandenburgische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Darüber hinaus koordiniert der Fachverband die Abstimmung der Anerkennung von Fortbildungen mit dem Ministerium nach dem Brandenburgischen Musik- und Kunstschulgesetz. Der Verband stimmt dabei sowohl die eigenen Veranstaltungen als auch ausgewählte Fortbildungen aus den Programmen der Landesmusikakademie Berlin und der Musikakademie Rheinsberg sowie eingereichte Fortbildungen anderer Bildungsträger mit dem Ministerium ab.

Aus dem Programm

11.03.13.03.
Best Western in Lübbenau/Spreewald

VERSCHOBEN: "Klasse:Musik" Bläser-Leitertreffen Süd-West

Das Treffen aller Leiterinnen und Leiter der Bläserklassen im Rahmen von Klasse:Musik der Region Süd-West wurde auf den 3. bis 4. September 2021 verschoben (siehe Termin).

Junge Schülerin spielt Tuba
13.03.
Webinar

Fortbildung: "Medienunterstütztes Lernen in der Musikschule"

In diesem Webinar gibt der Dozent Philipp Vandré einen Einblick in den Einsatz von digitalen Medien im Musikschulunterricht. Das Webinar findet von 10 bis 18 Uhr auf Zoom statt. Zur Online-Anmeldung...

Philipp Vandré hat an der Stuttgarter Musikschule für den Musiktheorieunterricht ein Unterrichtsmodell konzipiert, das den Einsatz von digitalen Medien und den vielfältigen Einsatz von Clouds einbezieht. Der Dozent gibt einen Einblick in sein Unterrichtskonzept, dass sich durch Praxisnähe auszeichnet und pädagogische Räume öffnet, in denen Kinder und Jugendliche in kooperativen Lernprozessen miteinander und voneinander lernen, aber auch individuell gefördert werden. Dabei stellt er die technischen Komponenten und Softwareanwendungen vor, reflektiert Erfahrungen und erprobt mit den Teilnehmer*innen modellhaft methodische Fragestellungen.

Weitere Informationen finden Sie hier...

Samstag, 13. März
Block 1: 10 bis 13 Uhr
Block 2: 14 bis 18 Uhr
Online-Medien im Musikunterricht
17.04.18.04.
Fürstenwalde

Fortbildung: Improvisation für Alle

Improvisation ist ein wichtiger Bestandteil der Musik, wenn nicht sogar der Wichtigste! Denn wir erfinden Musik im Moment. Das geht?

Phantasie, Spaß am Klang oder einfach mal drauf los spielen, ist eine musikalische Kraft die uns neue musikalische Möglichkeiten erschließen lässt. Insofern soll der Workshop neugierig machen, eine eigene und vielleicht unentdeckte Stimme in dieser Welt der Musik zu finden, egal welche  musikalische Ausrichtung… Ergänzend werden Grundlagen zur Swing-Phrasierung vorgestellt.

Veranstaltet von der Fachgruppe Holzbläser im VdMK Brandenburg - steht Interessierten aller Fachgruppen offen. 

Anerkannt als zweitägige Fortbildung nach dem BbgMKSchulG

Weitere Infos und Anmeldung

Musikschule Oder-Spree
Fiete-Schulze-Str. 5
15517 Fürstenwalde
Fortbildung für Akkordeon

Teil­nah­me­be­din­gun­gen

  • Die in der Broschüre aufgeführten pädagogischen Fortbildungen für Lehrkräfte sind Fortbildungen im Sinne des §3 Abs. 2 Nr. 6 BbgMKSchulG.
  • Bei einer begrenzten Teilnehmerzahl entscheiden der zeitliche Eingang der Anmeldung und die Zugehörigkeit zu einer VdMK-Musik- und Kunstschule. Es besteht die Möglichkeit der Aufnahme in eine Warteliste.
  • Die Anmeldung erfolgt verbindlich. Nach Anmeldeschluss werden bei Absage bis fünf Tage vor Fortbildungsbeginn 50 % der Teilnahmegebühr fällig. Bei einer späteren Absage oder Nichtteilnahme wird die volle Teilnahmegebühr erhoben.
  • Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Beschädigungen an oder den Verlust von mitgebrachten Instrumenten oder Wertsachen. Änderungen zu den Fortbildungsangaben sind vorbehalten. Bitte entnehmen Sie den aktuellen Stand dieser Website.
  • Der Veranstalter behält sich die Absage der Veranstaltung vor, sofern sich bis 14 Tage vor Beginn weniger als 10 Teilnehmende angemeldet haben. Auch im Falle, dass die Veranstaltung aus Gründen, die nicht vom Veranstalter verschuldet sind, nicht zustande kommt, behält sich der Veranstalter die Absage vor.
Fortbildung,

Fortbildungsprogramm und Anerkennung

Der Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg übernimmt als Fachverband die Abstimmung der Anerkennungsfähigkeit von Fortbildungsangeboten mit dem zuständigen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Die Abstimmung und nachfolgende Anerkennung erfolgen viermal im Jahr. Die Anträge sind jeweils einzureichen zum 15. Januar – 15. April – 15. Juli – 15. Oktober.

Zur Beantragung einer Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte nach dem Brandenburgischen Musik- und Kunstschulgesetz (BbgMKSchulG) auf Anerkennung stellen wir auf dieser Seite ein Formular zur Verfügung. Eine Anerkennung von nicht-pädagogischen Fortbildungsangeboten ist nach dem BbgMKSchulG nicht möglich. Die Vorschriften des Gesetzes zur Förderung der Musik- und Kunstschulen im Land Brandenburg bleiben unberührt.

Der Antrag muss als Word-Dokument per E-Mail eingereicht werden an: bildung@vdmk-brandenburg.de

Ausklappen
Ausklappen

Ihre An­sprech­part­ne­rin:

Unser Fortbildungsprogramm wird gefördert von: