Fort­bil­dungs­ka­len­der

03.09.
Museum Finsterwalde

Fortbildung: "Improvisation für Gitarristen"

Am 03. September 2022 findet im Museum Finsterwalde die Fortbildung "Improvisation für Gitarristen" mit dem Dozenten Prof. David Sick statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Gitarren-Lehrkräfte.

Zur Anmeldung

Dieser Fachtag Gitarre lädt alle Gitarren-Lehrkräfte ein, vorbereitete sowie gemeinsam erarbeitete Konzepte zur einstimmigen oder polyphonen Improvisation im Gruppen- oder Einzelunterricht zu entwickeln und auszuprobieren. Eine stilistische Erweiterung und Bezugnahme auf die möglichen Hörgewohnheiten des Schülers/der Schülerin gelten hier als Ausgangspunkt. Ergänzend vorgestellt werden einfache perkussive Spielweisen sowie technische Übungen durch Improvisation.

Als eintägige Fortbildung nach § 3 Abs.2 Nr.6 BbgMKSchulG anerkannt.

Dozent: David Sick

Gebühr: 40 €

Anmeldefrist: 18. August 2022

Museum Finsterwalde
Lange Straße 8
03238 Finsterwalde
Junger man mit Gitarre
08.09.
Potsdam

Einführung in das Programm "Klasse:Kunst für Brandenburg"

Obligatorische Fortbildung für alle neuen Lehrkräfte im Programm "Klasse:Kunst für Brandenburg"

Ausstellung Klasse:Kunst
09.09.
Creatives Haus am Anger, Falkensee

"Klasse:Kunst" 1. Grund- und Aufbaufortbildung 2022/23

Obligatorische Fortbildung für alle Lehrkräfte im Programm "Klasse:Kunst für Brandenburg " mit Dr. Joachim Penzel

Schönes beurteilen? Diagnostik im Kunstunterricht
Ob im Regelunterricht oder bei der Förderung künstlerisch begabter Kinder – eine professionelle Diagnostik ist die Grundvoraussetzung für jede Art der individuellen Lernbegleitung. Fachliche Diagnostik sollte die ganze Persönlichkeit der Schüler*innen und deren Entwicklungsverlauf beachten und nicht nur einzelne Gestaltungsergebnisse. Der Workshop stellt methodische Grundlagen einer lernbegleitenden Diagnostik vor und erprobt an Beispielen aus der Schulpraxis die Arbeit mit verschiedenen analytischen Instrumentarien.

Bitte beachten: Die Teilnehmer*innen werden gebeten, originale Arbeiten von Schüler:innen aus ihrem Unterricht mitzubringen.

Beginn: 10 Uhr
Ende: 17 Uhr
Creatives Zentrum Haus am Anger
Falkenhagener Strasse 16
14612 Falkensee
 
 
Ausstellung Klasse:Kunst
10.09. 11.09.
Musikschule Frankfurt (Oder)

Fachtag Geige

Am 10. und 11. September 2022 findet in der Musikschule Frankfurt (Oder) der Fachtag Geige mit dem Dozenten Prof. Albrecht Winter statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Geigen-Lehrkräfte.

Zur Anmeldung

Über "natürliche Haltung" beim Geigenspiel ist schon viel nachgedacht worden – dabei ist die Geigenhaltung ganz bestimmt nichts Natürliches! Wie aber kann ich dann meinen Unterricht an gesunder Bewegung orientieren? Schmerzen vorbeugen, Einschränkungen beobachten und didaktisch Unterstützung leisten?

Prof. Albrecht Winter aus Dresden wird beim Fachtag Geige sowohl die methodischen Perspektiven dieser Fragen thematisieren als auch praktische Übungen zu Lampenfieberprophylaxe und Körperarbeit zeigen. Darüber hinaus soll der freie fachliche Austausch Problemfelder markieren, die dann in Lehrproben exemplarisch erörtert werden.

Als zweitägige Fortbildung nach § 3 Abs.2 Nr.6 BbgMKSchulG anerkannt.

Dozent: Prof. Albrecht Winter

Gebühr: 60 €

Anmeldefrist: 24. August 2022

Musikschule Frankfurt (Oder)
Collegienstraße 10
15230 Frankfurt (Oder)
Junger Mann mit Geige
10.09. 11.09.
Kreismusikschule Märkisch-Oderland

Fortbildung: "Improvisation am Klavier"

Am 10. und 11. September 2022 findet in der Kreismusikschule Märkisch-Oderland die Fortbildung "Improvisation am Klavier" unter der Leitung von Juliane Sailer und Prof. Bene Aperdannier statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Klavier-Lehrkräfte. Zur Anmeldung

„Zugänge zur Improvisation im Klavierunterricht“
Dieser Workshop wendet sich an all jene, die sich selbst und ihren Schüler*innen einen Weg zur Improvisation aufzeigen wollen. Um möglichst viele Lerntypen zu erreichen, werden zahlreiche unterschiedliche Zugänge angeboten. Ausgehend vom freien Fantasieren und Assoziieren über die Umsetzung von Bildern und Geschichten werden Bassmodelle, harmonische und melodische Zitate, rhythmische Pattern und Stilmittel daraufhin überprüft, ob und für wen sie inspirierend sind. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Kommunikation. Die Arbeit in der Gruppe ermöglicht es, sich gegenseitig "die Bälle zuzuwerfen", sich in Dialog zu üben, musikalische Ideen von anderen aufzugreifen, zu beantworten oder eine Gegenthese aufzustellen. Verschiedene Übungen trainieren sowohl Gehör als auch Reaktionsfähigkeit. Natürlich macht das vor allem Spaß. Eine herzliche Einladung an alle, die schon immer frei spielen wollten.

„Pop-Songs am Klavier“
Einen Popsong kreativ im Klavierunterricht behandeln, ohne dass es langweilig wird - einen Chor oder Sänger*innen mit einem passenden Arrangement am Klavier begleiten. Der Workshop zeigt, man kreativ mit den Songs umgehen kann und welche Parts sich einbauen lassen für einen besseren Groove und ein harmonisch spannendes Arrangement. So entsteht aus der Improvisation heraus ein eigener Sound und ein rhythmisch und harmonisch interessantes Spiel an den Tasten.

Als zweitägige Fortbildung nach § 3 Abs.2 Nr.6 BbgMKSchulG anerkannt.

Dozenten: Juliane Sailer und Prof. Bene Aperdannier

Gebühr: 60 €

Anmeldefrist: 24. August 2022

Kreismusikschule Märkisch-Oderland
Hegermühlenstraße 8c
15344 Strausberg
Junger Mann am Klavier
14.09. 16.09.
Universität Potsdam

Prüfungsmodul EMP-Lehrgang

Das Prüfungsmodul des neuen qualifizierenden Zertifikatslehrgang Elementare Musikpädagogik findet am 15. September und 16. September statt. Mehr Infos zur Weiterbildung...

Erstmals bieten der Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg und der Landesverband der Musikschulen Sachsen-Anhalt gemeinsam mit den Professuren der Universität Potsdam und Universität der Künste Berlin und in Kooperation mit der Musikakademie Kloster Michaelstein, der Musikakademie Rheinsberg, dem Verband deutscher Musikschulen und der Bundesakademie Trossingen einen qualifizierenden Zertifikatslehrgang Elementare Musikpädagogik an. 

Ziel ist es, sich berufsbegleitend und praxisnah für die elementare musikpädagogische Arbeit an Musikschulen zu qualifizieren. Angesprochen werden schwerpunktmäßig Lehrkräfte an Musikschulen, die künftig neben ihrem Hauptfach auch die Elementare Musikpädagogik unterrichten wollen.

Die Anmeldung ist bereits abgeschlossen.

Universität Potsdam
(Standort Golm)
Musik und Musikpädagogik
Karl-Liebknecht-Str. 24-25, Haus 6
14476 Potsdam

Drei Lehrkräfte mit Perkussionsinstrumenten
17.09. 18.09.
Musikschule Oder-Spree "Jutta Schlegel"

Streicher-Weiterbildung "Jazzy Strings"

Am 17. und 18. September 2022 findet unter der Leitung von Gabriel Koeppen die Streicher Weiterbildung "Jazzy Strings" statt.

Wie spielt man eigentlich Jazz, Rock und Pop auf dem Streichinstrument? Wie kann ich mal eben schnell einen Song für mein Ensemble arrangieren? Und wie improvisiert man über groovende Musik? Dazu gibt der erfahrene Jazzcellist und Cellolehrer viele hilfreiche Tipps, die gleich im Ensemble ausprobiert werden können.

Dabei geht es immer auch um die Vermittlung im Instrumentalunterricht. Diese Themen werden behandelt:

  • Stilistische Besonderheiten wie Sound, Artikulation, Timing und Effekte
  • Einfache Techniken zum Arrangieren und Komponieren
  • Improvisation mit Rhythmen, Call and Response und Skalen
  • Technisches Equipment
  • Literaturtipps

Bitte Instrumente mitbringen. Die Anmeldung erfolgt über über das Sekretariat der Musikschule Fürstenwalde: musikschule.oder-spree@l-os.de

Dozent: Gabriel Koeppen

Gebühr: 40 €/Tag

Anmeldefrist: 15. August 2022

Musikschule Oder Spree "Jutta Schlegel"
Fiete-Schulze-Straße 5
15517 Fürstenwalde
Geige im Geigenkasten
23.09. 24.09.
Brandenburg an der Havel

Zukunftsmusik! 11. Fachtagung des VdMK

Unter dem Titel "Zukunftsmusik! Kunst- und musikpädagogische Bildung morgen" wird die 11. Fachtagung des VdMK Brandenburg am 23. und 24. September 2022 in Brandenburg an der Havel ausgerichtet.

Zur Anmeldung

Die Fachtagung bietet wieder Lehrkräften aller Fachgruppen und künstlerischen Sparten eine Vielfalt an Impulsen, die in Fachvorträgen, Workshops und künstlerischen Darbietungen erörtert, erprobt und vertieft werden. 

Alle Angebote und weitere Informationen können Sie der Broschüre und der Anmeldeseite entnehmen.


Anmeldeschluss: 28. August 2022

Beginn: Freitag, 10 Uhr
Ende: Samstag, 16 Uhr
Altstädtisches Rathaus
Altstädtischer Markt 10
14770 Brandenburg
Zukunftsmusik! 11. Fachtagung des VdMK
24.09. 25.09.
ZPOP-Brandenburg Potsdam

Fortbildung: "Mixing & Mastering mit Cubase"

Am 24. und 25. September 2022 findet die Fortbildung "Mixing & Mastering mit Cubase" mit Holger Steinbrink in Kooperation mit ZPOP-Brandenburg statt. Für Musikschul-Lehrkräfte stehen im Rahmen der Kooperation einige Plätze zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung. Zur Anmeldung

Der Cubase-Song steht und nun folgt die Abmischung und das Mastering. Doch wie geht man dabei vor? Wie funktionieren die Cubase-Tools wie Kompressor, Equalizer oder Hall? Wie werden diese Effekte richtig eingestellt? Welche Rolle spielen Abhörsituation und Raum? Wie sieht der Signalfluss in der MixConsole eigentlich aus? Wie funktionieren Gruppenspuren, VCA-Fader und Direct Routing? Wie kann man mit Cubase ein einfaches Mastering durchführen? Der Kurs Mixing & Mastering mit Cubase erklärt anschaulich und mit vielen Praxisbeispielen die für die Signalbearbeitung relevanten Cubase-“Werkzeuge“ im Detail. Dabei lernt der Teilnehmer den Umgang und die optimalen Einstellungen des Kanal-EQs, der zahlreichen Dynamikeffekte und vielen weiteren Mixing-Tools kennen – sei es für die Einzelspur- oder die Summenbearbeitung. Weitere Details

Als zweitägige Fortbildung nach § 3 Abs.2 Nr.6 BbgMKSchulG anerkannt.

Dozent: Holger Steinbrink

Gebühr: 80,00 EUR Sonderkonditionen für Musikschul-Lehrkräfte (statt 220,00 Eur)

Anmeldefrist: 15. August 2022

ZPOP-Brandenburg
Stahnsdorfer Str. 76-78
14482 Potsdam
Fortbildung: "Mixing & Mastering mit Cubase"
08.10.
Bohnstedt Gymnasium Luckau

Fortbildung: "...damit alle, die wollen, auch mitmachen können"

Am 8. Oktober 2022 findet in Luckau eine Fortbildung zum Arrangieren für und mit inklusiven Ensembles mit der Dozentin Carolin Heuser statt. 

Zur Anmeldung

Wie arbeitet man in der Praxis mit einem Ensemble, in dem Menschen mit den verschiedensten Instrumenten, auf denen sie unterschiedlich weit fortgeschritten sind, gemeinsam Musik machen wollen? Wie lässt sich mit einer solchen Besetzung, für die es definitiv keine passgenaue Literatur im Handel gibt, ein Arrangement gestalten, welches allen Mitspielenden individuell gerecht wird, sie fordert und fördert, für Spieler*innen und Publikum gut klingt – und für die Lehrkraft lediglich einen Perspektivwechsel aber keinen zusätzlichen Arbeitsaufwand bedeutet?

In der Fortbildung werden wir diesen Fragen nachgehen und Herangehensweisen der inklusiven Musikpädagogik praktisch erproben, mit denen man bereits anhand eines sinnvoll notierten Leadsheets musikalisch interessante Klangergebnisse erzielen kann. Diese lassen sich dann mit selbst-verständlichen Stimmen bereichern.

Als eintägige Fortbildung nach § 3 Abs.2 Nr.6 BbgMKSchulG anerkannt.

Dozentin: Carolin Heuser

Gebühr: 30 €

Anmeldefrist: 20. September 2022

Bohnstedt Gymnasium Luckau
Rathausstraße 6/7
15926 Luckau
Trompeter
08.10.
Konservatorium Cottbus

ABGESAGT Fortbildung: "Melodie, Harmonie und Rhythmus von Anfang an im Gitarrenunterricht"

Die Fortbildung mit Christiane Sprenger muss leider abgesagt werden.

Gitarrenklasse Klasse:Musik
08.10.
Städtische Musikschule Potsdam

Fachtag Cello: "Tonleitern spielen noch aktuell ?"

In der Städtischen Musikschule Potsdam findet am 8. Oktober 2022 mit "Tonleitern spielen noch aktuell ?" das Fachtreffen und die Fortbildung für Lehrkräfte der Fachgruppe Cello/tiefe Streicher, angeleitet durch die Dozentin Prof. Maria-Luise Leihenseder-Ewald, statt.

Zur Anmeldung

Die Fortbildung ist zugleich Fachtreffen von Lehrkräften für tiefe Streichinstrumente und bietet Beobachtungen, Erfahrungen und Tipps aus langjähriger pädagogischer Tätigkeit. Praktische Arbeit mit Probanden und Diskussion mit dem Kollegium sind willkommen!

Als eintägige Fortbildung nach § 3 Abs.2 Nr.6 BbgMKSchulG anerkannt.

Dozentin: Prof. Maria-Luise Leihenseder-Ewald

Gebühr: 30 €

Anmeldefrist: 20. September 2022

Städtische Musikschule Potsdam
Jägerstraße 3/4
14467 Potsdam
Mädchen mit Cello erhält Hilfestellung durch Lehrkraft
14.10. 15.10.
Ringhotel Schorfheide

"Klingende:Kita" Leitertreffen

Am 14. und 15. Oktober 2022 treffen sich alle Leiterinnen und Leiter im Rahmen von Klingende:Kita im Ringhotel Schorfheide.

Beginn: Freitag, 16 Uhr
Ende: Samstag, 16 Uhr
Ringhotel Schorfheide
Hubertusstock 2
16247 Joachimsthal
Eine Gruppe Erwachsene und Kinder tanzen mit Tüchern
15.10.
Kreismusikschule Dahme-Spreewald

Fortbildung: "Gordon's Music Learning Theory"

Am 15. Oktober 2022 findet im Kreismusikschule Dahme-Spreewald die Fortbildung "Gordon´s Music Learning Theory" mit der Dozentin Claudia Ehrenpreis statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Musikschul-Lehrkräfte.

Zur Anmeldung

Diese Fortbildung bietet eine Einführung in Edwin Gordons »Music Learning Theory« als Grundlage jedweder Beschäftigung mit Musik, ob im Elementar-, Instrumental- oder Vokalunterricht. Edwin Gordon möchte mit seinem an natürlichen Lernprozessen orientierten Ansatz des (frühen) Musiklernens zu einem selbstständigen, verstehenden Umgang mit Musik führen. In der sogenannten Audiation ist das Gestalten eines musikalischen Hör- und Kommunikationsumfeldes wesentlich, das jedes Kind zu einer eigenständigen Koordination von Atem, Bewegung und Stimme anregt. Dies geschieht mit einem vielfältigen Angebot an Liedern und Sprechgesängen ohne Worte sowie mit dem Aufbau verschiedener Wortschätze. Dieses Verständnis ist für Musikpädagogen im Instrumental- und Vokalunterricht sowie im Vor- und Grundschulbereich sehr hilfreich, um Menschen individuell in ihrem musikalischen »Alter« wahrzunehmen und weiter begleiten zu können. Ein Schwerpunkt dieses Kurses besteht darin, aufzuzeigen wie durch die Einbeziehung tonaler und rhythmischer Pattern-Spiele und die Entwicklung eines musikalischen Bewegungsrepertoires die Musizierfähigkeiten von Schülerinnen und Schülern bereichert werden kannDie Teilnehmenden werden gebeten, bequeme Kleidung mitzubringen.

Als eintägige Fortbildung nach § 3 Abs.2 Nr.6 BbgMKSchulG anerkannt.

Dozentin: Claudia Ehrenpreis

Gebühr: 50 €

Anmeldefrist: 27. September 2022.

Kreismusikschule Dahme-Spreewald
Logenstraße 17
15907 Lübben/Spreewald
Sängerinnen der Singklasse Klasse:Musik
21.10. 23.10.
Schloss Trebnitz

Fortbildung: "Instrumentalspiel - Singen - Körperdynamik"

Der Workshop "Instrumentalspiel-Singen-Körperdynamik" mit Silke Hähnel-Hasselbach und Friedemann Dipper findet am 22. und 23. Oktober 2022 statt und wendet sich an alle Vokal- und Instrumental-Lehrkräfte an Musikschulen sowie an Atem-, Körper- und Stimmarbeit Interessierte.

Zur Anmeldung

In der Instrumental- und Gesangspädagogik gibt es eine Vielzahl von methodischen Ideen zum Umgang mit Körperdynamik. Sängern wird das aktive Ausströmen des Atems - l‘aria da voce oder das Einsaugen des Atems - inhalare da voce empfohlen.  Die Methodik unserer Körperübungen nach Erich Wilk, geht davon aus, dass diesen unterschiedlichen Empfehlungen die verschiedenen Typen im Atemverhalten und der Körperdynamik entsprechen. Wir nennen diese beiden Typen Einatmer oder Ausatmer. Damit bezeichnen wir die jeweils führende Atemrichtung. Methodische Anregungen ermöglichen es uns, unsere technischen Fertigkeiten und unsere Ausdruckskraft zu erweitern, am allermeisten aber eine cantable Art zu spielen zu erlangen. So wie sich Körperdynamik mit musikalischer Arbeit verbindet, organisiert musikalische Arbeit unsere körperlichen Prozesse. Um daran gemeinsam arbeiten zu können, laden wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein, selbst- gewählte Lieder und Stücke mitzubringen.

Als zweitägige Fortbildung nach § 3 Abs.2 Nr.6 BbgMKSchulG anerkannt.

Gebühr: 120 € / ÜN im EZ VP 90 €

Dozenten: Silke Hähnel-Hasselbach und Friedemann Dipper

Anmeldefrist: 27. September 2022

Schloss Trebnitz
Platz der Jugend 6
15374 Müncheberg
Drei Leute an einem Flügel
31.10. 04.11.
Musikakademie Rheinsberg

Herbstkurs Alte Musik

Auf den Spuren historischer Spielpraxis: Der Kurs für junge Ensembles, die sich der Alten Musik verschrieben haben. Zur Anmeldung

 

Der Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg veranstaltet in den Herbstferien 2021 einen Kurs für Alte Musik (Kammermusik) an der Musikakademie Rheinsberg. Dieser Kurs richtet sich an hohe und tiefe Streicher, Bläser und Spieler von Tasteninstrumenten, die gerne in der Gruppe musizieren und die Alte Musik für sich entdeckt haben. Nach Monaten des eingeschränkten gemeinsamen Musizierens freuen wir uns auf den fachlichen Austausch untereinander.

Der Kurs ist für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler gedacht, die auf modernen und historischen Instrumenten die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts spielen. Wer sich mit der Spielweise eines Barockinstrumentes vertraut machen möchte (z. B. Barockcello, Traversflöte), kann hier erste Schritte tun. Der Kurs eignet sich als langfristige Vorbereitung für den Wettbewerb »Jugend musiziert« in der Kategorie Alte Musik und in der Kategorie Bläserkammermusik. Je nach verfügbaren Plätzen sind auch interessierte Laienmusizierende herzlich willkommen.

Dozententeam: Beata Seemann, Lea Rahel Bader, Birgit Schnurpfeil und Martin Ripper 

Anmeldefrist: 31. August 2022

Musikakademie Rheinsberg
Kavalierhaus der Schlossanlage
16813 Rheinsberg
Probe der Jungen Philharmonie
18.11. 19.11.
Musikschule Hennigsdorf

Fortbildung: "Musikergesundheit und Musikphysiologie"

Am 18. und 19. November findet in der Musikschule Hennigsdorf die Fortbildung "Musikergesundheit und Musikphysiologie" mit Dr. Henriette Gärtner statt. Zur Anmeldung

Die Fortbildung verschafft einen Einblick in das Thema Musikergesundheit und Musikphysiologie und vermittelt einen konstruktiven Umgang mit körperlichen und psychischen Anforderungen und Belastungen des intensiven Unterrichtens und Musizierens. Vermittelt werden körperlich-mentale Grundlagen des Musizierens (anatomische und physiologische Grundlagen, Belastung/ Beanspruchung, Trainingszyklus, Stabilität und Flexibilität in der Haltung im Stehen und Sitzen, Einzigartigkeit, berufsspezifische Beschwerden, Schmerz), verschiedene Übe- und Lerntechniken (Übestrategien, sensomotorisches und mentales Lernen) und Möglichkeiten von Stressprävention (Lampenfieber/Bühnenangst, Gehörschutz). Mittels praktischer Übungen soll das Bewusstsein dafür sensibilisiert werden, dass nur ein gesunder Körper beim Musizieren die Basis bietet, welche er braucht, um Höchstleistungen hervorzubringen (Prävention/Musikphysiologie). Dabei sind Aspekte wie Körperaufrichtung, -wahrnehmung, -haltung, Atmung, Muskelspannung und -entspannung von Bedeutung.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Fortbildung ist der intensive Erfahrungsaustausch zwischen Teil-nehmenden über gesundheitliche Risiken und nachhaltige Präventionsmöglichkeiten. Es wird ausdrücklich darum gebeten, eigene oder fremde Erfahrungen rund um die Musizierpraxis mit oder ohne Instrument anzusprechen, z.B. Spielprobleme, das Üben von schwierigen Passagen oder typische Unterrichtssituationen. Der Praxisbezug steht im Vordergrund und der Erfahrungsaustausch ist Teil des Kurses.

Als zweitägige Fortbildung nach § 3 Abs.2 Nr.6 BbgMKSchulG anerkannt.

Dozentin: Dr. Henriette Gärtner

Gebühr: 60 €

Anmeldefrist: 4. November 2022
 

Musikschule Hennigsdorf
Edisonstraße 1
16761 Hennigsdorf

 

Fortbildung: "Musikergesundheit und Musikphysiologie"
19.11.
Städtische Musikschule Potsdam

Fortbildung: "Konstruktiver Umgang mit Fehlern und Feedback-Kultur"

Die Fortbildung "Konstruktiver Umgang mit Fehlern und Feedback-Kultur" findet am 19. November 2022 unter der Leitung von Prof. Dr. Silke Kruse-Weber in der Städtischen Musikschule Potsdam statt. Zur Anmeldung

 

Feedback und Kommunikation beeinflussen Lernprozesse und die Leistung. Das Wissen um den lerntheoretischen Hintergrund sowie die Sensibilisierung für die Wirkungsweisen verschiedener Feedback-Methoden schaffen die Möglichkeit für einen bewussteren Umgang und können das Lehren und Lernen im Instrumentalund Gesangsunterricht wesentlich verbessern. Lernende werden motiviert, ihre Arbeit selbsttätiger zu steuern, und eigene Perspektiven zu entwickeln. Ein wertschätzendes, und konstruktives Feedback ermöglicht Schülerinnen und Schülern einen angstfreien Umgang mit Musik, führt zu einer positiven Lehrer-Schüler-Beziehung und motiviert zum Lernen. Durch das Bewusstmachen von ausgewählten psychologischen, pädagogischen und didaktischen Perspektiven wird in diesem Seminar gezeigt, dass Feedback und der konstruktiv(istisch)e Umgang mit Fehlern der Schlüssel für erfolgreiches Lehren und Lernen im Unterricht sein können. Der interaktive Workshop gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich auch mit ihrer eigenen Lehrtätigkeit auseinanderzusetzen und die Sensibilisierung für ressourcenorientierte Feedbackmethoden zu erhöhen.

Als eintägige Fortbildung nach § 3 Abs.2 Nr.6 BbgMKSchulG anerkannt.

Dozentin: Prof. Dr. Silke Kruse-Weber

Gebühr: 55 €

Anmeldefrist: 4. November 2022

Städtische Musikschule Potsdam (Haus 1)
Jägerstraße 3-4
14467 Potsdam
Mädchen mit Cello erhält Hilfestellung durch Lehrkraft