Jun­ge Phil­har­mo­nie Bran­den­burg

Die Junge Philharmonie Brandenburg zählt zu den besten Nachwuchsorchestern Deutschlands. Sie errang nationale und internationale Preise und gastiert weltweit.

Die Musikerinnen und Musiker der Jungen Philharmonie Brandenburg sind zwischen 13 und 25 Jahren alt und setzen sich zum Großteil aus dem Spitzennachwuchs der Brandenburger Musikschulen zusammen. In zwei bis drei jährlichen Arbeitsphasen erarbeiten die besten Nachwuchsmusiker des Landes sinfonische Programme. Die Zeit im Nachwuchsensemble ist prägend. Sie hilft bei der Entscheidung, ob ein Musikstudium in Frage kommt und bereitet auf eine professionelle Musiklaufbahn vor.

Viele ehemalige Mitglieder spielen heute bundesweit in den renommierten Orchestern der großen Rundfunk-, Opern- und Konzerthäuser.

Das Orchester der Komischen Oper Berlin ist das Paten-Orchester der Jungen Philharmonie Brandenburg. Musikalischer Leiter der Jungen Philharmonie ist der österreichische Dirigent Peter Sommerer. Darüber hinaus arbeitet das Orchester mit renommierten Gastdirigentinnen und -dirigenten zusammen. Schirmherr ist der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dr. Dietmar Woidke.

Neu­jahrs­kon­zert 2023

Die nächsten Termine

22.07. 13.08.
Schloss Tabor, Österreich

J:OPERA 2024 "Junge Philharmonie Brandenburg"

Zum 17. Mal spielt die Junge Philharmonie Brandenburg beim Opernfestival J:OPERA im österreichischen Burgenland. Geprobt und aufgeführt wird Ralph Benatzkys Operette "Im weißen Rößl". Aufführungsort ist das Schloss Tabor.

Weitere Informationen folgen.

Schloss Tabor
Taborstraße 3
A-8385 Neuhaus am Klausenbach
Die Junge Philharmonie Brandenburg im Konzerthaus Berlin
03.10. 09.11.
Ort folgt

Herbstprojekt "Junges Ensemble Neue Musik"

Das Junge Ensemble Neue Musik und Mitglieder der Jungen Philharmonie Brandenburg proben gemeinsam vom 3. bis 6. Oktober 2024 und am 8. und 9. November 2024.

Das Junge Ensemble Neue Musik nimmt sich in Kooperation mit der Jungen Philharmonie Brandenburg mit Franz Schrekers Kammersinfonie für 23 Soloinstrumente einen Klassiker zwischen Spätromantik und Moderne vor. Der österreichische Komponist und langjährige Direktor der Berliner Musikhochschule entwirft in der Kammersinfonie aus dem Jahre 1916 ein genauso filigranes wie faszinierendes Klangbild. In der Probenphase werden weitere, auch kammermusikalische Stücke der Moderne erarbeitet.

 

Junges Ensemble Neue Musik
15.11. 16.11.
Cottbus

Probenphase „Junge Philharmonie Brandenburg“ enviaM-Finale

Am 15.11.2024 probt die Junge Philharmonie Brandenburg unter der Leitung von Peter Sommerer für ihren Auftritt zur festlichen Umrahmung des Finales des EnviaM-Wettbewerbs am 16. November 2024 im Staatstheater Cottbus.

Das diesjährige Motto des Wettbewerbs lautet „Klavier sucht Stimme“ – und das spiegelt sich im Programm: Es erklingt das „Warschauer Konzert“ für Klavier und Sinfonieorchester von Richard Addinsell, ein einsätziges Werk, das 1941 als Filmmusik im Stil Rachmaninows für den Film „Dangerous Moonlight“ komponiert wurde. Solist am Klavier ist Stephan Gottschall. Außerdem werden gemeinsam mit den Young Voices Brandenburg und einer Band Popsongs aufgeführt. 

Probenphase „Junge Philharmonie Brandenburg“ enviaM-Finale
16.11.
Staatstheater Cottbus

Finale "enviaM – MUSIK AUS KOMMUNEN 2024"

"Klavier sucht Stimme" – Das Finale des Wettbewerbs enviaM – MUSIK AUS KOMMUNEN 2024 findet am 16. November 2024 in Cottbus statt. Begleitet wird die Veranstaltung von der Jungen Philharmonie Brandenburg und den Young Voices Brandenburg. Weitere Infos unter www.musik-aus-kommunen.de.

Staatstheater Cottbus
Schillerplatz 1
03046 Cottbus
Akkordeon-Kammermusik-Ensemble beim Wettbewerb enviaM-Musik aus Kommunen
27.12. 03.01.
Schloss Kröchlendorff

Silvester-Probenphase "Junge Philharmonie Brandenburg"

Die Silvesterprobenphase 2024/25 der Jungen Philharmonie Brandenburg findet dieses Jahr vom 27.12.2024 bis 3.1.2025 auf Schloss Kröchlendorff statt.

Schloss Kröchlendorff
Oskar-von-Arnim-Straße 1
17291 Nordwestuckermark
Bläser der Jungen Philharmonie

In­ter­na­tio­nal un­ter­wegs

Konzertreisen führten in den vergangenen Jahren nach China, in den Nahen Osten, nach Norwegen, Litauen, Ungarn, Polen, Italien, Österreich, Indien und Südkorea. Internationale Solisten wie Daniel Barenboim, Marlis Petersen, Jochen Kowalski, Claudio Bohórquez musizierten mit den Brandenburgern. Renommierte Gastdirigenten haben mit dem Orchester gearbeitet, darunter der Schwede Emil Eliasson (2019), der israelisch-amerikanische Dirigent und Bremer GMD Yoel Gamzou (2017, 2019, 2020, 2024) oder Georg Fritzsch (2019). Seit 2006 ist die Junge Philharmonie Brandenburg ständiges Festivalorchester beim JOPERA Festivalsommer auf Schloss Tabor in Österreich.

Ihr An­sprech­part­ner:

Die Junge Philharmonie wird gefördert und präsentiert von: