Jun­ge Phil­har­mo­nie Bran­den­burg

Die Junge Philharmonie Brandenburg zählt zu den besten Nachwuchsorchestern Deutschlands. Sie errang nationale und internationale Preise und gastiert weltweit.

Die Musikerinnen und Musiker der Jungen Philharmonie Brandenburg sind zwischen 13 und 25 Jahren alt und rekrutieren sich zum Großteil aus dem Spitzennachwuchs der Brandenburger Musikschulen. In zwei bis drei jährlichen Arbeitsphasen erarbeiten die besten Nachwuchsmusiker des Landes sinfonische Programme. Die Zeit im Nachwuchsensemble ist prägend. Sie hilft bei der Entscheidung, ob ein Musikstudium in Frage kommt und bereitet auf eine professionelle Musiklaufbahn vor.

Viele ehemalige Mitglieder spielen heute bundesweit in den renommierten Orchestern der großen Rundfunk-, Opern- und Konzerthäuser.

Das Orchester der Komischen Oper Berlin ist das Paten-Orchester der Jungen Philharmonie Brandenburg. Musikalischer Leiter der Jungen Philharmonie ist der österreichische Dirigent Peter Sommerer. Darüber hinaus arbeitet das Orchester mit renommierten Gastdirigentinnen und -dirigenten zusammen. Schirmherr ist der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dr. Dietmar Woidke.

30 Jah­re Jun­ge Phil­har­mo­nie

Die nächsten Termine

26.06.
Pflanzenhalle Orangerieschloss Sanssouci

Junge Philharmonie bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci

"Wassermusik mit Sturm": Am 26. Juni tritt die Junge Philharmonie Brandenburg im Rahmen der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci auf. 

Zum 30 jährigen Bestehen des Orchesters wagen sich die jungen Musikerinnen und Musiker mit dem versierten Barockspezialisten Rüdiger Lotter an »Wassermusiken« von Händel und Telemann – und stehen in Vivaldis »Seesturm« erstmals mit Meisterflötistin Dorothee Oberlinger auf der Bühne.

Weitere Informationen und Tickets gibt es unter musikfestpiele-potsdam.de.

Musikerinnen an der Geige im Konzert
23.07.16.08.
Schloss Tabor, Österreich

Junge Philharmonie bei J:OPERA

Zum 15. Mal spielt die Junge Philharmonie Brandenburg beim Opernfestival J:OPERA im österreichischen Burgenland. Geprobt und in acht Vorstellungen aufgeführt wird die schwungvolle Operette "Sissy" des Wiener Komponisten Fritz Kreisler, der auch in Berlin gelebt und gearbeitet hat. Aufführungsort ist das romantische Schloss Tabor. Musikalische Leitung: Erich Polz. Zur Online-Anmeldung (Anmeldeschluss: 15.02.22).

Schloss Tabor
Taborstraße 3
A-8385 Neuhaus am Klausenbach
Die Junge Philharmonie Brandenburg im Konzerthaus Berlin

In­ter­na­tio­nal un­ter­wegs

Konzertreisen führten in den vergangenen Jahren nach China, in den Nahen Osten, nach Norwegen, Litauen, Ungarn, Polen, Italien, Österreich, Indien und Südkorea. Internationale Solisten wie Daniel Barenboim, Marlis Petersen, Jochen Kowalski, Claudio Bohórquez musizierten mit den Brandenburgern. Renommierte Gastdirigenten haben mit dem Orchester gearbeitet, darunter der Schwede Emil Eliasson (2019), der israelisch-amerikanische Dirigent und Bremer GMD Yoel Gamzou (2017, 2019, 2020) oder Georg Fritzsch (2019). Seit 2006 ist die Junge Philharmonie Brandenburg ständiges Festivalorchester beim JOPERA Festivalsommer auf Schloss Tabor in Österreich.

Ihr Team für die Jun­ge Phil­har­mo­nie:

Die Junge Philharmonie wird gefördert und präsentiert von: